Gewöhnliche Differentialgleichungen,
Sommersemester 2017

Ort und Termin
Art: Termin: Ort: Beginn:
Vorlesung 3 std. Mo 9:45-11:15, Do 9:45-10:30 HS13 (OMP1) 2.3.
Übung 1 std. Do 10:35-11:30 (Gruppe 1, G. Teschl)
Do 11:45-12:30 (Gruppe 2, G. Teschl)
Mo 13:15-14:00 (Gruppe 3, N. Nicolussi)
Di 8:45-9:30 (Gruppe 4, M. Holzleitner)
HS13 (OMP1)
HS13 (OMP1)
SR08 (OMP1)
SR10 (OMP1)
9.3.
9.3.
6.3.
7.3.
Verpflichtende Anmeldung über U:SPACE!
Proseminar
Folgende Beispiele aus meinem Buch sind vorzubereiten:
Was Sie erwartet
Was auch immer Sie modellieren wollen, ob in der Physik, Biologie, Technik, oder Wirtschaft, meistens wird das Modell eine Differentialgleichung enthalten. Diese Vorlesung soll Ihnen eine Einführung in die Theorie der gewöhnlichen Differentialgleichungen in Hinblick auf dynamische Systeme (Evolutionsgleichungen) geben. Dabei wird es uns weniger um das Auffinden expliziter Lösungen (was sowieso nur in den einfachsten Fällen möglich ist) als um qualitative Eigenschaften der Lösungen (z.B., das Langzeitverhalten) gehen. Zum besseren Verständnis und zur Visualisierung wird das Softwarepaket Mathematica zum Einsatz kommen.
Aus dem Inhalt:
Der Stoff entspricht voraussichtlich Kapitel 1 bis 6 ohne 2.3, 2.5, 3.8, 4.3, 4.4, 5.5, 5.6, 6.7 meines Buchs.
Zielgruppe
Pflichtmodul "Differentialgleichungen" (DGL) im Bachelorstudium Mathematik.
Leistungsbeurteilung
Die Leistungsbeurteilung für die VO erfolgt durch eine schriftliche Prüfung nach Ende der Lehrveranstaltung. Bei der Prüfung sind keine Hilfsmittel erlaubt.

Termin: Ort:
Fr 30.06.2017, 17:15 HS06 (OMP1) Verpflichtende Anmeldung über U:SPACE!
Fr 29.09.2017, 13:15 HS04 (OMP1) Verpflichtende Anmeldung über U:SPACE!
TBA, TBA TBA (OMP1) Verpflichtende Anmeldung über U:SPACE!
TBA, TBA TBA (OMP1) Verpflichtende Anmeldung über U:SPACE! Letzter Termin

Die Leistungsbeurteilung für die UE erfolgt aufgrund von drei Kurztests und Mitarbeit (Vorbereiten/Präsentieren von Übungsaufgaben) während der Lehrveranstaltung.

Die Übungsbeispiele sind selbständig vorzubereiten und in der Moodle-Kreuzerlliste spätestens eine halbe Stunde vor Beginn der Übung einzutragen. In der Übung werden anhand der Kreuzerln Studierende bestimmt um die Beispiele an der Tafel vorzurechnen. Ist jemand nicht bereit/in der Lage ein angekreuztes Beispiel zu präsentieren, verliert man automatisch alle Kreuzerln dieser Übung und muss damit rechnen in der Zukunft vermehrt aufgerufen zu werden. Ein zweites Vergehen wird als Verstoß gegen die Prüfungsordnung (Schwindeln) gewertet und führt zu einer negativen Beurteilung der gesamten Übung.

Zusätzlich zu den Beispielen wird es drei Übungstest (in der Vorlesung am 3.4, 8.5, 19.6) geben von denen die besten zwei für die Note zählen. Die Tests werden aus MC-Fragen oder kleinen Rechenaufgaben bestehen. Ein Wiederholen/Nachschreiben der Tests ist nicht vorgesehen. Bei den Tests sind keinerlei Hilfsmittel erlaubt. Bei den Kreuzerln werden ebenfalls die zwei schlechtesten Übungen aus der Bewertung gestrichen. Für eine positive Note muss sowohl der Kreuzerlteil als auch der Testteil positiv sein (jeweils mindestens 50% erreicht) und es müssen mindestens eine Tafelmeldungen erfolgt sein. Für die Note tragen die Kreuzerl 10%, die Tafelmeldungen 40% und die Tests 50% bei.

Literatur
Begleitend zur Vorlesung ist ein Buch verfügbar.

Einige weitere Lehrbücher:

  1. P. Hartman, Ordinary Differential Equations, Wiley, New York, 1964.
  2. M. W. Hirsch, S. Smale, and R. L. Devaney, Differential Equations, Dynamical Systems, and an Introduction to Chaos, Elsevier/Academic Press, Amsterdam, 2004.
  3. K. Jänich, Analysis, 2. Auflage, Springer, Berlin, 1990.
  4. C. Robinson, Introduction to Dynamical Systems: Discrete and Continuous, Prentice Hall, New York, 2004.
Auf Ihr Kommen freut sich Gerald Teschl