ICT-Infrastruktur für Bildungsaufgaben

Sommersemester 2015


Ad Anwesenheit in den Übungen Ad Bonusbeispiele:

Aufgaben

Aufgaben 1-7 finden sich hier.

Update! Beispiel 7 ist nun online!

Virtuelle Maschinen

Jedem Studenten steht fuer die Übung eine eigene virtuelle Maschine zur Verfügung. Diese laeuft auf dem Host hesperus.mat.univie.ac.at und ist per ssh ueber einen eigenen Port erreichbar, den jeder an der Uebung teilnehmende Student per Email an seinen u:account samt Logindaten erhalten haben sollte. Nach dem Login kann per sudo -s eine root-Shell gestartet werden.

Wichtig: Es empfiehlt sich nach dem ersten Login das Passwort zu aendern (passwd-Befehl). Sollten die Logindaten verloren gehen koennen diese auf Wunsch gerne zurueckgesetzt werden. Dazu bitte einfach eine Email an sascha.biberhofer@univie.ac.at schicken.

Ad ssh: Unter Linux und Mac OS X steht in einem Terminal der ssh-Befehl zum Verbinden zur Verfuegung. Der extra Port kann mit -p-Parameter uebergeben werden (e.g. ssh -p 12345 nutzername@hesperus.mat.univie.ac.at).
Unter Windows kann putty zum Verbinden mit dem Server genutzt werden (auch hier bitte auf den Port achten!).

Allgemeines:
Die virtuellen Maschinen sind in ihren Ressourcen beschraenkt (~200MB RAM, ~2GB Festplattenplatz). Es wird gebeten mit diesen Ressourcen in jedem Fall sparsam umzugehen. Dies gilt auch fuer CPU-Rechenzeit: Bitte keine rechen- oder IO-intensiven Aufgaben in den virtuellen Maschinen ausfuehren (solange dies nicht Teil einer Uebungsaufgabe ist). Virtuelle Maschinen, die ueber laengere Zeit hinweg einen Groszteil der Ressourcen verbrauchen, werden vorruebergehend deaktiviert.

Sollten die virtuellen Maschinen kurzfristig nicht erreichbar sein, wird dies auf dieser Seite (soweit der Ausfall planmaeszig stattfindet) angekuendigt.