Michael Schlosser

Diskrete Mathematik

(Vorlesung und Übungen im Sommersemester 2021)

E-mail:

Tel.: (+43-1) 4277-50455

Sprechstunden: nach Vereinbarung, OMP1, Zimmer 11.124 (bzw. online)


Die Vorlesung [LVA-Nr. 250050, 2st., 3.0 ECTS credits] findet ab dem 2.3.2021 bis zum 22.6.2021 dienstags von 09:45 bis 11:15 bis auf weiteres online statt. Abhaltung mittels des Webkonferenzsystems Collaborate, der Einstieg erfolgt mittels Moodle. (Falls Präsenzunterricht stattfinden kann, wird die VO im HS 13, OMP1, 2.Stock, stattfinden.)

Inhalte: Behandelt werden u.a. die folgenden Themen:
Einfache und abzählende Kombinatorik, erzeugende Funktionen, das Prinzip der Inklusion-Exklusion, Grundbegriffe der Graphentheorie.

Methoden: Es sollen (mit ausgewählten Beispielen) einige grundlegende Begriffe und Methoden der Diskreten Mathematik erläutert werden.

Literatur: Markus Fulmek und Christian Krattenthaler, Skriptum Diskrete Mathematik, Sommersemester 2017.

Es gibt (in Abweichung zu dem, was ursprünglich angedacht war) für die Vorlesungsprüfung (nun doch) mündliche Onlinetermine; diese können inskribierte Studierende im Moodle Plattform der VO individuell reservieren. (Entsprechende Slots wurden bereitgestellt. Im Laufe der Zeit werden neue Slots freigeschaltet.) Dabei ist geplant, Zoom zu verwenden. Zu einem späteren Zeitpunkt kann es statt Onlinetermine eventuell auch Termine in Präsenz geben. Die mündliche Vorlesungsprüfung kann bis März 2022 abgelegt werden.

Der Prüfungsstoff ist grundsätzlich alles, was in der VO behandelt wurde. Dieser Stoff wurde insbesondere in den 12 Einheiten der Vorlesungsfolien (die auf der entsprechenden Moodle Seite den registrierten Teilnehmenden der VO zur Verfügung stehen) behandelt wurde. Das entspricht im Wesentlichen dem Vorlesungsskriptum vom Beginn an bis inklusive Abschnitt 3.5. Für die Vorlesungsprüfung zu lernen sind, wie üblich, Definitionen, Hilfsmittel und Ergebnisse (inkl. technische Konstruktionen, Sätze, etc.), Beweise und Zusammenhänge (inkl. Motivation des betrachteten Stoffes, Erklärung der Prinzipien). Bei den Beweisen liegt der Schwerpunkt nicht auf die Details, allerdings müssen die grundlegenden vorkommenden Ideen erklärt werden können. Die mündliche Vorlesungsprüfung soll den Charakter einer fachlichen Diskussion haben und dient dazu festzustellen, ob die Inhalte verstanden wurden, sodass sie ordentlich erklärt und sogar auf geeignete Problemstellungen angewandt werden können. Es gibt einleitende Fragen, dann aufbauend auf die Antworten gezielte Zusatzfragen, etc. Die mündliche Prüfung kann auch Fragen beinhalten, die teilweise ad-hoc schriftlich zu beantworten sind (etwa, in Zusammenhang mit Formeln oder graphischen Skizzen).


Es gibt zu den Übungen [LVA-Nr. 250051, 1st., 2.0 ECTS credits] vier Gruppen mit je maximal 25 TeilnehmerInnen.

Anmeldungen von Montag 08.02.2021, 00:00, bis Mittwoch, 24.02.2021, 23:59, per U:SPACE. (Etwaige Abmeldungen bis Mittwoch, 31.03.2021 23:59.)

  • Gruppe 1 (ab 1.3. montags bis zum 21.6.) von 14:00 bis 14:45 digital (falls in Präsenz, dann im SR 10, OMP 1, 2. Stock), wird von mir geleitet.
    Abhaltung mittels des Webkonferenzsystems Collaborate, der Einstieg erfolgt mittels Moodle.
  • Gruppe 2 (ab 1.3. montags bis zum 21.6.) von 08:00 bis 08:45 digital (falls in Präsenz, dann im SR 10, OMP 1, 2. Stock), wird von mir geleitet.
    Abhaltung mittels des Webkonferenzsystems Collaborate, der Einstieg erfolgt mittels Moodle.
  • Gruppe 4 (ab 1.3. montags bis zum 28.6.) von 13:00 bis 13:45 digital (falls in Präsenz, dann im SR 10, OMP 1, 2. Stock), wird von Alexandra Edletzberger geleitet.
    Abhaltung mittels des Webkonferenzsystems Collaborate, der Einstieg erfolgt mittels Moodle.
  • Gruppe 5 (ab 1.3. montags bis zum 28.6.) von 09:00 bis 09:45 digital (falls in Präsenz, dann im SR 11, OMP 1, 2. Stock), wird von Alexandra Edletzberger geleitet.
    Abhaltung mittels des Webkonferenzsystems Collaborate, der Einstieg erfolgt mittels Moodle.
  • Hier können die Übungsbeispiele (1-61) (diese befinden sich auch im Skriptum) heruntergeladen werden.
    Es gibt hier acht Zusätzliche Übungsbeispiele (Z1-Z8), die direkt nach Aufgabe 8 einzuschieben sind.
    Weiters gibt es hier zehn weitere Zusätzliche Übungsbeispiele (Z9-Z18), die direkt nach Aufgabe 43 einzuschieben sind.

    In den Übungen besteht jeweils Anwesenheitspflicht!
    Der Termin am 1.3. dient allgemeinen Erklärungen.
    Für den 2. Termin am 8.3. sind bereits die Übungsbeispiele 1-4 auf!


    Zurück zu Michael Schlosser's home page.